Blumen mähen

Muss das sein? Muss man so schöne Blumen wegmähen? Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sind sie mehr wert als rasierte Grünflächen neben Kreisverkehren. Aber ich weiß, mehrheitsfähig ist das nicht. Außer bei Bienen, Hummeln und was sich sonst noch herumtreibt auf Blüten.

Leider gilt dieses Gedicht nicht mehr

denken sich manche, die es noch nicht einmal kennen. Jener Text, den alle deutschen Kinder zwischen 1800 und 1950 auswendig lernen mussten: Schillers Glocke. Und weil er nicht mehr gilt, gibt es jetzt ein Heimatministerium. Das wird wieder dazu führen, dass wir eine Gesellschaft im herzinnigen Vereine werden. Schon klar.

Gartengedichte

Jan Wagner bekommt den Büchnerpreis, den Preis, der nach dem Verfasser des „Hessischen Landboten“ benannt ist, der jene verrückte Novelle „Lenz“ gegen alle Wohlanständigkeit geschrieben hat, der in „Woyzeck“ den Naturalismus um zwei Generationen überholt hat. Er bekommt den Büchnerpreis für Gartengedichte.

Schule ohne Rassismus

Auf jeder, auf wirklich jeder Schulwebseite klebt mittlerweile der Button: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Das gibt zu denken.

Mercron

Ein Kofferwort vom Feinsten, vom Klang her wie von der semantischen Präzision; und gekrönt mit ästhetischer Bildgewalt: Enfin la merde und le con, eux, ils s’épousent et font naître le plus beau mot-valise de notre temps.

Helmut Kohl hoch- und heiliggesprochen

Wie der Vatikan vorab mitteilte, wird Helmut Kohl am 3. Oktober 2017 hoch- und heiliggesprochen. Die Pressereaktionen auf seinen Tod und die Lobhudeleien der Weggefährten ließen keinen anderen Schluss zu, als dass der Riese aus Oggersheim der Wiedergänger eines längst verschollen geglaubten Heiligen gewesen sei.