Post-postfaktische Fakten

By | 11.01.2017

DAMIT ICH DIESE FAKTEN NICHT VERGESSE. JEDER HAT DAS RECHT AUF SEINE EIGENE MEINUNG, ABER NIEMAND HAT DAS RECHT AUF SEINE EIGENEN FAKTEN.

  • 1000 Euro-Banknoten zu einem beliebigen Wert haben eine Höhe von 12,5 cm. Heißt, wenn man die deutsche Staatsverschuldung von etwa 2 Billionen Euro (Ende 2015) in 100-Euro-Scheinen aufeinanderstapeln würde, dann ergäbe das einen Turm in der Höhe von 2500 km; hingelegt würde der Stapel von Berlin bis Lissabon reichen (Luftlinie). (Die ca. 10 Billionen Euro Vermögen der Deutschen würden so berechnet bis ungefähr Wladiwostok reichen.)
  • Rechtspopulismus, der mit Nationalismus, Antisemitismus, Feindschaft gegenüber dem Islam, mit Rassismus und dergleichen daherkommt, bedient sich des immer gleichen Tricks: Nach dem Motto „Haltet den Dieb!“ werden soziale Konflikte, also Konflikte innerhalb einer sozialen Konfiguration, umgedeutet in Konflikte zwischen Nationen, Religionen und Rassen. So simpel wie wirkungsvoll. Und trotzdem falsch.
  • „Freie“ Märkte, die angeblich naturgegeben sind, können nur unter massiver Unterstützung des Staates existieren, der ihnen Rechtsnormen maßschneidert und Widerstand mit nackter physischer Gewalt bricht. Auch die „friedliche“ Globalisierung funktioniert nur, weil die Handelswege militärisch gesichert werden. Darüber darf man allerdings nicht reden, nicht einmal als Bundespräsident: „Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen.“ So Köhler im Mai 2010 zum Deutschlandradio, was ihm soviel Wind von vorn einbrachte, dass er wenig später entnervt zurücktrat. (https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Köhler#Kontroverse_um_Auslandseins.C3.A4tze, 19.03.2017)
  • In Hamburg gibt es ungefähr 40.000 Millionäre.
  • In Deutschland gibt es 120 Milliardäre. Wenn jeder nur eine Milliarde besitzt und diese Summe sich nur mit 5% verzinst, dann verdienen diese 120 Milliardäre rein durchs Nichtstun sechs Milliarden Euro im Jahr. Mit diesen sechs Milliarden könnte man einer Million Flüchtlingen pro Nase 6000 Euro, also 500 Euro im Monat auszahlen. Und am Ende des Jahres hätte jeder Milliardär immer noch genauso viel Geld wie vorher.
  • Religion, wie sie von den Kirchen vermarktet wird, ist Teil des ideologischen Überbaus und dient dazu, physische Gewalt und strukturelle Gewalt zu legitimieren oder gar unsichtbar zu machen. Zu nichts sonst. Alle anderen Behauptungen sind Bullshit.
  • Vor Kolumbus lebten schätzungsweise 50 Millionen Menschen in Mittel- und Südamerika. 150 Jahre später lebten nur noch 3 Millionen von ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.